Cheali Charger flashen – Deutsche Anleitung

Ihr seid es leid, dass eure Akkus immer unsauber gebalanced sind? Dann macht aus eurem Standard-Lader einen Super-Lader. Unser Beispiel ist der weit verbreitete und unter vielen Namen bekannte IMAX B6. Ihr könnt die Entladespannung und Lagerspannung sogar selbst bestimmen. Je nach Vorliebe lassen sich 3,75V, 3.80V oder 3.85V Lagerspannung einstellen.

Hier sind wissenswerte Fakten für euch:

Unterstützte Akkutypen

  • LiPo
  • Li-ion
  • LiPo-4.30V
  • LiPo-4.35V
  • LiFe
  • NiMH
  • NiCD
  • Pb

Verfügbare Ladeprogramme

  • laden
  • schnell laden
  • laden + balancing
  • entladen
  • Lagerspannung (Storage)
  • Lagerspannung (Storage) + balancing

Weitere Features

  • Messung des Zellinnenwiderstandes
    • Einzelzelle und gesamter Akku
    • Übergangswiderstand der Anschlusskabel
  • Temperaturüberwachung
  • Überwachung der Eingangsspannung
  • Speicher für 30 Akkus
  • Kalibrieren aller Spannungen und Stromstärken!

Vorbereitung

  • Ihr braucht einen USBasp und einen unterstützenden Lader.
  • Anschlussbelegung am Lader herausfinden, Beispiel Imax B6 Link 
    • USBasp Anschlussblelegung

cheali-charger

  • Kabel verbinden

Treiber installieren

Bevor ihr den USBasp am USB ansteckt müsst ihr den Treiber installieren.

Hier das Zadik Hilfsprogramm für die libusbK Treiber:

Wenn die Treiber richtig installiert sind, sollte es so aussehen, wenn USBasp per USB verbunden ist:

geraete_manager

AVRDude zum Flashen

http://download.savannah.gnu.org/releases/avrdude/avrdude-6.3-mingw32.zip

Entpackt es mit winrar.

Hex für euren Lader laden

https://github.com/stawel/cheali-charger/tree/master/hex

Packt es in den selben Ordner wie die AVRDude.

Flashvorgang

  • Lader mit Strom versorgen
  • USBasp an USB anstecken
  • Treiber kontrollieren
  • Kommandozeile in dem entsprechenden Ordner öffnen
  • Backup von eurem Lader machen

avrdude -p m32 -c usbasp -U flash:r:“flash.hex“:i
avrdude -p m32 -c usbasp -U eeprom:r:“eeprom.hex“:i

  •  Cheali Charger Firmware flashen

avrdude -p m32 -c usbasp -U flash:w:“euerhexflile.hex“:i

  • Strom vom Lader abziehen
  • USBASP entfernen
  • Lader wieder mit Strom versorgen

Lader kalibrieren 

Ihr benutzt dazu am besten ein kalibriertes Messgerät. In unserem Fall ein Metra Hit 25S. Nehmt euch einen fast vollen Lipo. Wenn ihr einen Lipo 6S habt dann nehmt diesen, ansonsten wie in unserem Fall einen Lipo 4S. Mit dem Messgerät notiert ihr euch die Gesamtspannung und die einzelnen Zellen. (Einfach am Balancer messen.)

  • Lipo an Ladegerät stecken
  • Menüpunkt „options“ -> „calibrate“ -> „voltage“
  • Ihr seht die einzelnen Spannungen, welche ihr nach euren Messergebnissen einstellen müsst.

Hier die Ergebnisse:
Kalibriertes Messgerät Metra Hit 25S getesteter Lipo 4S:
Gesamt: 16,70V
Zelle 1: 4,180V
Zelle 2: 4,175V
Zelle 3: 4,171V
Zelle 4: 4,173V
Lader nach diesen Werten neu kalibriert, einen Akku geladen und mit Messgerät Metra Hit 25S nachgemessen:
Gesamt: 16,790V
Zelle 1: 4,199V
Zelle 2: 4,197V
Zelle 3: 4,198V
Zelle 4: 4,196V

Wer möchte, kann jetzt noch die Stromstärke kalibrieren.

Wichtig!

  • Nutzt einen externen Temperaturfühler!
  • Immer zuerst den Akku abziehen, bevor die Stromversorgung getrennt wird!

Github Source

https://github.com/stawel/cheali-charger

Share Button

Ein Kommentar

  • Bernd Pietsch

    Leider klappt das nicht mehr mit den aktuell angebotenen Geräten. Ich bin fast sicher, dass die keinen ATmega32 Prozessor mehr haben. avrdude gibt immer eine Fehlermeldung aus, dass es den Prozessort nicht findet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.